Allgemein

beatverliebt. in Made in Paris | 048

48_Made-in-Paris_hpHeute können wir euch eine ganz besondere Künstlerin vorstellen und wir sind uns jetzt schon sicher, dass wir schon bald immer öfter von ihr hören werden. Denn Made in Paris gehört in Australien und ihrer Heimatstadt Sydney zu den Newcomerinnen schlechthin!

Ihr Sound hat bereits eine unglaubliche Reife und Tiefe und ihre Produktionen strotzen nur so vor Professionalität. Mit ihrer aktuellen „Lost Perception“ EP, die bereits von Größen wie Nicole Moudaber, Karotte, Animal Trainer uvm. supported wurde, ist sie grade auf nationaler Tour durch Australien. Zudem stehen Dank eines frischen Vertrags bei der MN2S Agency bereits Gigs in den USA und Kanada auf ihrer Agenda.

Es scheint also nur eine Frage der Zeit zu sein, bis die junge Künstlerin auch das Mekka für elektronische Musik für sich erobern wird – Berlin. Vorzuweisen hat sie dafür jedenfalls mehr als genug. Denn neben ihren Qualitäten als Produzentin und DJ betreibt sie im zarten Alter von 25 auch ihr eigenes Label ‚Upon Access‚, welches für äußerst fein selektierten und hochwertigen Technosound steht.

Der endgültigen  Ritterschlag für Made in Paris kam vor kurzem, als sowohl Sven Väth, als auch Maceo Plex ihren Track „The Vault“ auf der diesjährigen Time Warp gespielt haben. Einer steilen Karriere scheint also nichts mehr im Wege zu stehen! Umso mehr freuen wir uns, dass wir die Ersten sein dürfen, die in Deutschland ein exklusives Set von ihr releasen dürfen! Bühne frei für Made in Paris!

Tracklist

01. Philipp Kempnich – Red Line (Innellea Remix)
02. John Monkman – EPOCH (Original Mix)
03. Black Mami – Seven Atari (Original Mix)
04. Innellea – Saphinka (Ruede Hagelstein Remix)
05. Rodriguez Jr. – Monticello (Original Mix)
06. Alex Niggemann – Legacy (Original Mix)
07. Oliver Koletzki – Planetarium (Original Mix)
08. Made in Paris – Lost Perception (Original Mix)
09. THe WHite SHadow (FR) – Explored (Original Mix)
10. Emiel van den Dungen – Maravilla (Original Mix)

EN

Today we can introduce you to a very special artist and we are already sure that we will hear more and more of her soon. Made in Paris belongs to the newcomers in Australia and her hometown Sydney!

Her sound has an incredible maturity and depth and her productions are full of professionalism. With her „Lost Perception“ EP, which has been supported by great artists like Nicole Moudaber, Karotte, Animal Trainer and many more,  Made in Paris currently tours through Australia. And thanks to a fresh contract with the MN2S agency, gigs in the USA and Canada are already on her agenda as well.

Therefore, it seems to be just a matter of time until the young artist will also conquer the mecca of electronic music – Berlin. To do so, she has more than enough to offer. Because in addition to her qualities as a producer and DJ, she also runs her own label ‚Upon Access‘ at the tender age of 25, which stands for finely selected and high-quality technosound.

The final accolade for Made in Paris has just recently come, when Sven Väth as well as Maceo Plex drop her track „The Vault“ on this year’s Time Warp Festival. So it seems that nothing else stands in the way anymore for her and a strong career! Taken all this together, we are really happy to came across her sound and we are proud being the first blog in Germany presenting you an exclusive set of her! Make way for Made in Paris!

Gewinne eine exklusive Tag am Meer Vinyl

2017_Web

Das Tag am Meer OpenAir auf Rügen wird am 29. Juli 2017 bereits zum fünften Mal seine Tore öffnen. Der Vorverkauf der begehrten Tickets hat bereits begonnen. Über beatverliebt. habt ihr jetzt außerdem die Chance, die exklusive Tag am Meer-Vinyl zu gewinnen.

Das Tag am Meer OpenAir ist über die letzten fünf Jahre zu einer festen Institution innerhalb elektronischer Musikfestivals geworden. Dank unglaublicher Hingabe und Liebe zum Detail, schaffen es die Veranstalter immer wieder, ein familiäres OpenAir auf die Beine zu stellen, welches in seiner Art so mit Sicherheit einmalig ist.

Insbesondere die ebenso geschichtsträchtige wie weitläufige Location rund um den Strand von Prora ruft bei ihren Gästen wohl gleichermaßen Freiheitsgefühle, als auch eine gehörige Portion Demut hervor. Denn dieser Ort erlebte so manch düsteres Kapitel. So diente der angrenzende Gebäudekomplex während des Nationalsozialismus u.a. als Lazarett und Ersatzbleibe für Heimatvertriebene aus dem Krieg und wurde zu DDR-Zeiten zu einem der größten Militärstützpunkte im Land umfunktioniert. Umso wertvoller ist der Beitrag, den die Veranstaltung und ihre Besucher leisten, wenn sie Jahr für Jahr die Geschichte von Prora neu schreiben. Schon längst steht dieser Ort wieder für Offenheit, Respekt, Toleranz und ein friedvolles Miteinander – und so soll es nun endlich auch bleiben.

Bildschirmfoto 2017-02-27 um 19.29.36Das vielfältige und bunte Programm der Veranstaltung kommt da wie gerufen. Bereits ein Blick auf das bisher veröffentlichte LineUp genügt, um sicher sein zu können, dass auch in diesem Sommer wieder kein Tanzbein still stehen wird. Das musikalische Spektrum reicht von Dub, House, Reggae bis zu Drum’n’Bass und Chillout.

Und wer dann immer noch genug Power übrig haben sollte, kann sich mit Freunden auf dem Beachvolleyball-Feld duellieren oder einen Sprung ins kühle Nass wagen.

Auch in diesem Jahr wird beatverliebt. dem Tag am Meer OpenAir wieder als Medienpartner zur Seite stehen. Und schon jetzt habt ihr bei uns die Chance, eine von wenigen Tag am Meer Vinyls zu gewinnen! Alles, was ihr dafür nur tun müsst, ist den Beitrag zu diesem Artikel auf unserer Facebook-Seite zu teilen und herzallerliebst zu kommentieren.

Die oder der GewinnerIn wird schon kommende Woche ausgelost und auf unserer Facebook-Seite bekannt gegeben.

Tickets und weitere Infos zum Festival bekommt ihr hier: www.tagammeer-festival.de

beatverliebt. in Milo Häfliger | 043

43_milo-haefliger_hpZwischen den Jahren dürfen wir euch heute den letzten Podcast für 2016 präsentieren. Dieser kommt von Milo Häfliger. Der Schweizer zählt schon seit einiger Zeit zu den absoluten Senkrechtstartern der Szene und gehört zu der Sorte Künstler, die in erster Linie durch ihre Online-Präsenz auf sich aufmerksam machen konnten. Ein Glück, kann man da nur sagen, denn Milos Sets begeistern regelmäßig durch eine wirklich einzigartige Trackauswahl, einen äußerst harmonischen Aufbau und eine besonders intensive Stimmung.

So musste es fast zwangsläufig dazu kommen, dass vielerorts auf der Welt Veranstalter auf ihn aufmerksam wurden und den Künstler für ihre Partys und Festivals buchten. Gott sei Dank verstand es der junge Schweizer auf Anhieb mit seinem Handwerk auch außerhalb der eigenen vier Wände zu überzeugen. Mittlerweile spielt er Gigs quer über den Globus verteilt und so führte ihn die Liebe zur elektronischen Musik beispielsweise schon nach Indien, Russland, Frankreich oder die USA. Und genau diese Reisen sowie Begegnungen mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen scheinen den Sound von Milo maßgeblich zu beeinflussen und zu inspizieren.

Wir freuen uns daher sehr, euch ein absolut faszinierendes Set präsentieren zu dürfen und sind stolz, diesen weltoffenen, vielseitigen und äußerst sympathischen DJ in unserer Reihe begrüßen zu dürfen! In diesem Sinne: viel Spaß und rutscht gut rein!

Tracklist

01 ID – ID
02 Simon Vuarambon – Ethiopian (Original Mix)
03 Kora – Fragile (Original Mix)
04 Kora – Ovo (Original Mix)
05 Hosini –  Lucid Dreams (GHIZ retouch)
06 Cornucopia – ID
07 Butch – Shahrzad (Matthias Meyer Remix)
08 Vîctor Norman – Hymn (Bernstein Remix)
09 Hauy – Summer Blue Moon (Original Mix)
10 ID – ID

EVE ADAM AND Festival 2016

EAA_Logo_vertikalDas EVE ADAM AND Festival “steht für Neuanfang, den Bezug auf das Wesentliche, verträumt, verspielt und kreativ. Die Interpretation dessen ist absichtlich offen gelassen”. Diesem Motto folgend, erblickte das Festival zum ersten Mal im Jahr 2010 das Licht der Welt.

Auch in diesem Jahr wird der kleine Ort Eisenach am 6. und 7. August wieder zu einer äußerst reizvollen Anlaufstelle für alle Liebhaber elektronischer Musik werden. Und das hat seine Gründe, denn die Triebfedern des Festivals, Daniel Krauß und Manuél Biermann, werden nicht müde, ihr Event stetig weiterzuentwickeln und mit neuen Ideen zu füttern. Ein Foodcourt versorgt die EAA-Besucher mit Köstlichkeiten und ein Kreativmarkt lädt zum entdecken ein. Zusätzlich setzen die Veranstalter verstärkt auf Nachhaltigkeit und so wird die erforderliche Technik zu großen Teilen auch mit Solarstrom versorgt werden.

Darüber hinaus entzückt das Festival auch in diesem Jahr wieder mit einem ebenso sorgsam wie stimmig ausgewähltem LineUp verteilt auf zwei Bühnen. Ganz vorne weg sticht einem da sicher sofort Stephan Bodzin ins Auge, den man wohl mit Fug und Recht zu den derzeit absolut treibenden Kräften der elektronischen Musikszene zählen darf. Aber auch Jan Blomqvist, der aktuell mit seinem erst kürzlich erschienenen Album ‚Remote Control‘ für Furore sorgt, wird mit seinem Live-Programm ganz sicher für strahlende Gesichter auf dem EAA sorgen. Doch das Festival setzt nicht nur auf große Namen der Szene. Auch lokale DJs und der ein oder andere handverlesene Newcomer werden die Leute mit ihren Sets ganz sicher zu überzeugen wissen.

All das ist Grund genug für beatverliebt., dieses sympathische und liebevoll organisierte Festival ab sofort als offizieller Medienpartner zu begleiten. Tickets und alle weiteren Infos zum EAA findet ihr auf: www.eve-adam-and.de

EAA LineUp Teaser 2016